Sie möchten erfolgreicher werden und sind bereit Ihr Leben dafür zu verändern? Dann werden Ihnen die nachfolgenden Tipps mit Sicherheit weiterhelfen.

Ständige Weiterbildung

„Man hat nie ausgelernt“ ist ein Spruch, den man immer wieder hört. Zweifellos wahr. Es ist schlichtweg unmöglich, alles zu wissen. Mal ganz abgesehen davon, dass es noch so viele Dinge gibt, die die Menschheit als Ganzes noch nicht weiß. Und selbstverständlich ist es in Ordnung, nicht alles zu wissen.

Dennoch, Wissen und Bildung sind wichtig, wenn Sie in Ihrem Leben mehr Erfolg anstreben. Egal, ob im Beruf, im Sport, in der Beziehung oder im Alltag im Allgemeinen. Denn…

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.

Laozi

Finden Sie sich also damit ab, dass das Lernen nie aufhören wird und machen Sie sich einen Lernplan.

  • Was möchten Sie in den nächsten Jahren erreichen?
  • Welche Fähigkeiten sind dafür vonnöten?
  • Wo oder wie können Sie diese Fähigkeiten erlernen?

Gehen Sie strategisch vor und lernen Sie genau das, was Sie weiterbringen wird. Machen Sie keine unüberlegten oder planlosen Weiterbildungen.

Ergibt es wirklich Sinn ein Studium anzustreben und zur Universität zu gehen? Oder sind es nicht eher einzelne Skills, die Sie zum jetzigen Zeitpunkt weiterbringen werden? Eventuell reicht es längst aus, einzelne Kurse zu machen, um etwa besser zu verkaufen, eine Software zu beherrschen oder eine Fähigkeit zu perfektionieren.

Kein Erfolg ohne Gesundheit

Erfolg im Beruf ist eine schöne Sache. Doch was bringt es, wenn Sie nicht gesund sind? Nicht viel womöglich. Egal, in welcher Form Sie sich weiterentwickeln möchten, stellen Sie sicher, dass Ihre Gesundheit mitzieht. Falls Sie sich mit dem Thema bisher wenig beschäftigt haben, dann wird es höchste Zeit. Sie können etwa die folgenden Punkte beachten:

  • Ernährung: Sie sollten Ihre Ernährung auf mehr Gesundheit umstellen. Reduzieren Sie ungesunde Fette und Zucker. Das sind die wichtigsten Punkte. Im Weiteren können Sie auch über verschiedene Diäten (oder Ernährungsmuster) nachdenken. Etwa eine vegane Ernährung oder intermittierendes Fasten. Diese können dabei helfen, fit zu bleiben.
  • Sport: Zweifellos sollten Sie regelmäßig Sport treiben. Dabei kommt es weniger darauf an, dass Sie sich komplett verausgaben, sondern auf die Konsistenz. Sprich, machen Sie lieber täglich 20 Minuten Sport, als einmal 3 Stunden. Auf diese Weise gewöhnt sich Ihr Körper an die physikalische Arbeit und kann regelmäßig Fett abbauen.
  • Gesundheitschecks: Überprüfen Sie Ihre allgemeine Gesundheit regelmäßig und sorgen Sie dafür, dass Sie allfällige Probleme sehr schnell erkennen können. Versuchen Sie auch herauszufinden, ob es in Ihrer Familie Krankheiten gibt, welche das sind und wie Sie sich dagegen schützen können.
  • Clever sein: In Zeiten wie diesen (etwa mit dem Coronavirus), müssen Sie clever sein. Lernen Sie über aktuelle Probleme, wie etwa COVID-19, und reagieren Sie angemessen darauf.

Sie müssen kein Gesundheitsexperte werden. Lernen Sie aber, wie Sie Informationen überprüfen können und welche Informationsquellen zuverlässig sind.

Positive Affirmationen

Lernen Sie, wie Sie Ihr Unterbewusstsein zum Erfolg trimmen können. Mit sogenannten Affirmationen können Sie sich selbst das Einreden, was Sie erreichen wollen. Es handelt sich dabei zwar wohl zumeist um einen Placeboeffekt, nichtsdestotrotz ist eine Möglichkeit, die offenbar immer mehr erfolgreiche Menschen nutzen.

Mit diesen Affirmationen soll etwa mehr Geld erreicht werden. Finanzieller Erfolg steht daher also im Mittelpunkt. Die Website bietet jedoch auch Affirmationen für die Gesundheit oder für besseren Schlaf. Letzteres ist zweifellos auch ein Faktor für mehr Erfolg. Immerhin können Sie deutlich mehr leisten und erreichen, wenn Sie ausgeschlafen sind.

Probieren Sie einige Affirmationen aus und entscheiden Sie für sich selbst, ob es hilft oder nicht.

Gewohnheiten entwickeln

Das Stichwort „Gewohnheit“ wird nicht selten als negativ empfunden. Werden damit doch negative Tätigkeiten, wie „nichts tun“, Fernsehen, Nasenbohren und ähnliches in Verbindung gebracht.

Gewohnheiten müssen aber nicht negativ sein – im Gegenteil! Die erfolgreichsten Menschen der Welt leben quasi von positiven Gewohnheiten. Erfolgreiche Sportler machen es sich zur Gewohnheit extrem hart zu trainieren und haben dabei ganz spezielle Routinen und Abläufe, die sie immer wieder wiederholen – eben zu Gewohnheiten machen.

Aber auch viele erfolgreiche Unternehmer nutzen Gewohnheiten positiv aus, um erfolgreich zu sein. Etwa eine genau geplante Morgenroutine, die dazu führt, dass man besser auf den Tag vorbereitet ist und mit klarem Kopf an die Arbeit geht.

Strategische Beziehungen

Insbesondere, wenn Sie im Beruf weiterkommen wollen, ist sehr vieles von Ihren Beziehungen abhängig. Mit wem Sie sich umgeben, entscheidet, wer Sie werden.

Wählen Sie daher die Menschen um sich herum sehr gut aus. Je erfolgreicher Ihr Umfeld ist, desto höher die Chance, dass auch Sie erfolgreich werden. Das hat viele Gründe. Zum einen können Sie von Erfahrungen und Erfolgen der anderen lernen. Es werden sich Ihnen aber auch automatisch neue Möglichkeiten eröffnen, die nur von bereits erfolgreichen Personen ausgehen können.

Umgeben Sie sich also mit Menschen, die auf dem Weg bereits weiter sind, als Sie selbst und lassen Sie sich mitziehen.